Können wir Ihnen trotz eines aktuellen Piercings im Mundbereich ein Zahnimplantat setzten?


Die einfache Antwort lautet: Nur wenn Sie es während der Behandlung und während der kompletten Einheilphase entfernen!
Dabei ist es völlig unbedeutend, ob Sie das Piercing durch die Zunge oder durch das Lippenbändchen tragen. Selbst bei einer einwandfreien Mundhygiene wären die Grundvorraussetzungen der Einheilung nicht optimal.

Fakt ist: Im Bereich des Mundraums tummeln sich immer viele Bakterien, die die Einheilung jedes Zahnimplantates gefährden. Nicht umsonst ist der Biss eines anderen Menschen eine gefährliche Verletzung. Durch das Tragen eines Piercings steigt die Anzahl risikoreicher Keime um ein vielfaches!  Haben Sie die Einheilungsphase des Implantates gut überstanden, können die Piercings prinzipiell wieder getragen werden. Allerdings wissen Sie bestimmt schon, dass der ständige Kontakt des harten Fremdkörpers mit den Zähnen zu unvermeidlichen Rissen im Zahnschmelz führt. Den Kronen auf Ihren Implantaten wird es da keinesfalls besser ergehen und deshalb möchten wir aus medizinischer Sicht davon abraten.