Schmerzen nach Implantation

 

Eine Implantation ist ein kleiner operativer Eingriff. Das tatsächliche Schmerzempfinden bei einer Implantation ist äußerst gering und wird von fast allen Patienten nachher als überraschend seicht beschrieben. Da jedoch das Thema Schmerz für die meisten Patienten der Zahnmedizin besonders wichtig ist, bieten wir unseren Patienten vor Ort auch eine Behandlung unter Lachgas oder Vollnarkose an.

 

Schmerzfrei während der Implantation!

Während der Implantation entstehen auf keinen Fall Schmerzen. Die betroffenen Stellen werden lokal betäubt. Und falls ein Patient oder eine Patientin Angst vor dem Eingriff an sich hat, so helfen eine verständnisvolle Betreuung und falls gewünscht Lachgas, Beruhigungstabletten oder sogar eine Narkose schnell und sicher weiter.


Und nach dem Einsetzten des Implantates?

Die meisten Patienten müssen nur mit geringen postoperativen Schmerzen rechnen. Kann ein minimalinvasives Verfahren angewendet werden, wie bei Mini-Implantaten, so treten häufig überhaupt keine Schmerzen auf. Deshalb kann auf die Einnahme von Schmerzmitteln sehr häufig verzichtet werden. Aber das Schmerzempfinden jedes Menschen ist individuell. Und deshalb bekommt jeder unserer Patient zur Sicherheit eine angemessene Versorgung von Ibuprophen-haltigen Schmerzmitteln und eine Dosierungsanleitung ausgehändigt. Um Entzündungsreaktionen zu vermeiden ist in manchen Fällen die prophylaktische Gabe von Antibiotika sinnvoll. In jedem Fall ist der Erfolg der Behandlung unabdingbar verknüpft mit einer sorgfältigen Nachsorge.
 

Verhaltensregeln nach der OP

Als Patient müssen sie sich bitte strikt an unsere Anweisung halten, egal ob dies die Belastung der Implantate, die Pflege oder die Einnahme von Medikamenten o.ä. angeht. Wird solchen Anweisung nicht Folge geleistet, besteht die Gefahr, dass die ganze Behandlung missglückt!

Bei Schmerzen können Sie das verschriebene Schmerzmittel nach Vorschrift einnehmen.
Bei jeglichen Problemen sofort Kontakt mit dem Behandler aufnehmen: Komplikationen können normalerweise durch eine gute Nachsorge sofort abgefangen werden! Keine Mundspülungen verwenden! Sonst können Ihre Wunden nicht abheilen!

Schmerzen am Implantat können im Unterkiefer bei einer Verletzung des Nerves oder einer Kompression des Nervs auftreten. In jedem Fall muss der Nerv bei anhaltenden Zahnschmerzen nach einer Implantat-Setzung so schnell wie möglich entlastet werden. Kontaktieren Sie in einem solchen Fall umgehend Ihren Behandler! Durchmesser-reduzierte Implantate reduzieren dieses postoperative Risiko erheblich.



Schmerzen am eingeheilten Implantat

Sollten bei Ihnen Schmerzen am eingeheilten Implantat aufteten, so kontaktieren Sie bitte umgehend Ihren Behandler. Die Ursache könnte z.B. eine Fehlbelastung des Implantates oder auch eine Entzündung des Zahnfleisches durch eine falsche Putztechnik sein. In jedem Fall ist ein zügiges Handeln notwendig, um die aufgetretene Komplikation schnell und sicher in den Griff zu kriegen. Ein gesundes Implantat verbessert die Lebensqualtät und bereitet keine Schmerzen!


Schmerzen am Implantat durch funktionelle Überbelastung treten bei statisch ungünstig geplanten Zahnersatz auf. Nicht zuletzt kann auch bei ungenau verarbeiteten Implantatbrücken die Sekundärspannungen direkt von der Implantatkonstruktion auf das Knochen-Implantat-Interface wirken und Schmerzen am Implantat verursachen. Deshalb ist die spannungsfreie Positionierung von implantatgetragenen Zahnersatz so entscheidend für den Langzeiterfolg. Die navigierte Implantation ist ein Garant für die optimale Platzierung der Implantate im Kiefer des Patienten.